Fügen im Zillertal

(djd/nl). Seit letztem Dezember ist Fügen, der Hauptort der ersten Ferienregion Zillertal, noch cooler geworden: Denn hier hat die größte permante Ice-Bar der Welt eröffnet. Alles von den Tischen bis zu den "Gläsern" besteht aus reinem Eis. Der renommierte Eiskünstler Christian Funk gestaltete hier das größte Eis-Lokal Europas. Seine Installationen standen bislang nur einem beschränkten Publikumskreis aus Industrie und Film offen. Mit dem Ice-House Fügen existiert nun eine Permanentinstallation, die jeder interessierte Gast besuchen kann. Passend zur touristischen Situation des Zillertales, wählte Funk als Motiv ein Gastlokal. So entstand aus 60 Tonnen Eis unmittelbar neben dem bestehenden Hotel-Restaurant auf ca. 120 qm das derzeit international einzige Ice-House in nichtpolarem Gebiet, das ausschließlich aus Eis bzw. in Eis-Architektur gestaltet wurde. Der interessierte Besucher begegnet dem Medium Eis hier in einer bisher unbekannten Dimension. Die audiovisuelle Inszenierung mit Hilfe aufwändigen Lichtdesigns, Musik und dazu passend ein Getränk aus einem Eisbecher aus gefrorenem Eis lassen das Ice-House zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis werden. Dem Sender PRO 7 war dieses "Eis-Wunderwerk" bereits eine ganze Galileo-Sendung wert. Info: Erste Ferienregion Zillertal, Tel.: 0043-5288-62262.
">


Homepage
Si
e sind hier: Fügen im Zillertal%



Sie finden hier die aktuellsten Informationen über:

Fügen im Zillertal

Eisige Drinks auf den Spuren von "Galileo"

Fügen im Zillertal

(djd/nl). Seit letztem Dezember ist Fügen, der Hauptort der ersten Ferienregion Zillertal, noch cooler geworden: Denn hier hat die größte permante Ice-Bar der Welt eröffnet. Alles von den Tischen bis zu den "Gläsern" besteht aus reinem Eis. Der renommierte Eiskünstler Christian Funk gestaltete hier das größte Eis-Lokal Europas. Seine Installationen standen bislang nur einem beschränkten Publikumskreis aus Industrie und Film offen. Mit dem Ice-House Fügen existiert nun eine Permanentinstallation, die jeder interessierte Gast besuchen kann. Passend zur touristischen Situation des Zillertales, wählte Funk als Motiv ein Gastlokal. So entstand aus 60 Tonnen Eis unmittelbar neben dem bestehenden Hotel-Restaurant auf ca. 120 qm das derzeit international einzige Ice-House in nichtpolarem Gebiet, das ausschließlich aus Eis bzw. in Eis-Architektur gestaltet wurde. Der interessierte Besucher begegnet dem Medium Eis hier in einer bisher unbekannten Dimension. Die audiovisuelle Inszenierung mit Hilfe aufwändigen Lichtdesigns, Musik und dazu passend ein Getränk aus einem Eisbecher aus gefrorenem Eis lassen das Ice-House zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis werden. Dem Sender PRO 7 war dieses "Eis-Wunderwerk" bereits eine ganze Galileo-Sendung wert. Info: Erste Ferienregion Zillertal, Tel.: 0043-5288-62262.

Hier klicken für weitere Informationen über: Fügen im Zillertal








Ihre eigene Seite verlinken ?

Besucher suchten auch nach:
|Implantate im Vorteil| |Integrierte Sanitärtechnik| |Farben mit Wohlfühl-Effekt| |Abenteuer im Kärntner Wanderparadies| |Rick Mulligan gestaltet mit hochwertigen Teppichböden| |Fibromyalgie| |Räucherlachs und Rosinenkuchen| |MEGA clever! Die NKL-Show| |Betriebliche Altersversorgung